Brühkaffee

Aufbrüh-Kaffee

Filterkaffee aus der Kanne – frisch aufgebrüht!

Nach wie vor eine sehr einfache und kostengünstige Form Kaffee zuzubreiten ist die klassische Methode mit Kanne und Filter mit Filterpapier. Berühmt ist die Methode durch den Melittafilter geworden. So geht’s: Man nehme eine Kanne und einen Kaffeefilter aus Porzellan oder Kunststoff. In den Filter wird ein Filterpapier gelegt, das mit Kaffeepulver befüllt wird. Darüber gießt man portionsweise heißes Wasser (Achtung: kein kochendes Wasser!) und schon ist der Kaffee genussfertig.

Karlsbader Kanne – Brühkanne aus Porzellan

Eine besondere Variante der klassischen Filtermethode ist die sogenannte Karlsbader Kanne. Es handelt sich dabei um eine vierteilige Kaffeekanne bestehend aus einer Porzellankanne, einem Porzellanfilter, einem Aufsatz, über den das Wasser verteilt wird und einem Deckel. Da der Porzellanfilter größere Löcher hat als ein Filterpapier, muss das Kaffeepulver etwas grober gemahlen werden. Diese Brühmethode gilt als besonders schonend, mild und bekömmlich und ist unter Kaffeesommeliers sehr beliebt. Ein weiteres Plus. Es entsteht kein Abfall und die komplette Kanne kann einfach gereinigt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)